Radio FRO: Wer rettet die Lobau?

Aktualisiert: 26. Mai 2019

Eine Empfehlung zum Nachhören: Die Radiosendung “Wer rettet die Lobau? Der langsame Tod eines Nationalparks” vom Sonntag, 14. April 2019, auf Radio Fro (Großraum Linz).

Wie ich in meinem Beitrag Lobau: Die Quadratur des Kreises kurz umrissen habe, herrscht in Sachen Rettung der Lobau (vor dem Austrocknen) leider politischer Stillstand. Die Stadt Wien hat es in der Hand, die Voraussetzungen für das Überleben der Lobau zu schaffen, indem sie eine Aufbereitungsanlage für das Grundwasserwerk Lobau errichtet. Bis dato konnte sich Wien jedoch nicht dazu durchringen und unterlässt es, die Öffentlichkeit über die Situation sachgerecht zu informieren. Ein Mantel des Schweigens wird ausgebreitet, um Kritik an der Untätigkeit und Unentschlossenheit der Wiener Stadtverwaltung erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Umso wichtiger ist jede öffentliche Berichterstattung zum Thema. Hier der Ankündigungstext der Sendung (Hervorhebungen von mir):

Die Lobau trocknet aus. Wo bleibt das Wasser? Der Anblick blühender Seerosen ist für viele Menschen ein schönes Naturerlebnis. In der Lobau sind Seerosen ein alarmierendes Zeichen für das langsame Sterben einer Wasserlandschaft. Der Au geht das Wasser aus.

Der Naturfotograf und Lobaukenner Kurt Kracher erzählt vom Leiden der Tier- und Pflanzenwelt unter dem Wassermangel. Thomas Hein, Professor am Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement der Universität für Bodenkultur, erklärt den langsamen Prozess der Austrocknung, der im 19. Jahrhundert begann und sich in letzter Zeit dramatisch beschleunigt hat. Wir erinnern uns an Anton Klein, der schon einmal als Retter der Lobau fungierte, sprechen mit Jutta Matysek von der Bürgerinitiative „Rettet die Lobau – Natur statt Beton“ und mit dem Lokalhistoriker und Aktivisten Robert Eichert.

Schade, dass Radio FRO nicht auch in Wien empfangen werden kann. Aber es gibt die Sendung zum Nachhören:

Nachhören: www.flaneurunddistel.at, cba.fro.at/403194

Information zu Radio Fro auf Wikipedia: Radio FRO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.